Mittagstische GMS Eglofs

Suchtprävention

Suchtprävention an der GMS


Die Klassen 9 wurden am 17.02.22 von Herrn Hepp und Herrn Messer von der Präventionsstelle des Polizeipräsidiums Ravensburg besucht.
Der Polizei und der Gemeinschaftsschule Eglofs ist es ein Anliegen, die Schüler und Schülerinnen auf dem Weg ins Erwachsenenalter zu begleiten und sie zu reflektierten Menschen zu erziehen. Durch vorbeugende Maßnahmen kann dies in die richtigen Bahnen gelenkt werden.
So präsentierte Herr Hepp schwungvoll und interessant das Thema Sucht. Mit vielen Beispielen aus der Praxis konnten die Polizisten die Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren in ihrer Lebenswelt abholen, sie z.T. erschüttern, peinlich berühren oder belustigen.

Alkohol, Tabakkonsum, Medikamente wie Tilidin, Rauschmittel, wie Canabis und andere Drogen wurden den Schülern/innen vorgestellt und besprochen. Fragen wurden gestellt und beantwortet. Es wurde viel diskutiert.

Gemeinschaftsschule Argenbühl

Einige Schüler/innen wussten schon viel und konnten mit Fachwissen punkten. Auch das Thema Zivilcourage kam nicht zu kurz. Gerade beim Thema KO-Tropfen, oder „über den Durst trinken“ geht es schließlich auch darum, an der Seite seiner Freunde und Freundinnen zu stehen und sie sicher durch die Party zu bringen.

Um einen Eindruck zu erlangen, dass 0,8 Promille, 1 Promille oder 1,3 Promille das Sehvermögen und die Gehirnaktivität unterschiedlich stark beeinflussen, durften die Schüler und Schülerinnen Rauschbrillen nutzen und einen Parcours durchlaufen. Da kamen doch einige ins Schwanken und stellten fest, dass es womöglich nicht mehr schlau wäre, Auto, Moped oder Rad zu fahren.

Vielen Dank für diese Erfahrung mit dem Polizeipräsidium Ravensburg.

Gemeinschaftsschule Argenbühl

Vielen Dank dem Polizeipräsidium Ravensburg.