Mittagstische GMS Eglofs

Sponsorenlauf 2022

Sponsorenlauf 2022


"Wir bewegen was" - Die GMS Argenbühl läuft für Frieden

Am 1. Juni veranstaltete die Gemeinschaftsschule Argenbühl einen Sponsorenlauf zum einen für ihre Partnergemeinde Chieszanow, die an der ukrainischen Grenze liegt und sich von dort um Kriegsflüchtlinge kümmert und zum anderen für die Kinderbrücke Allgäu.

Unter dem Motto "Wir bewegen was" liefen die 285 Schüler*innen, Lehrer, Studenten, Bufdi und Bürgermeister Herr Sauter Runde um Runde. Für Verpflegung und eine Pausenstation sorgten die Sponsoren Früchte Jork, Dorfmarkt Kempter und Sport Haisermann. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten die besten Läufer*innen Preise, zur Verfügung gestellt von VAUDE und Sport Haschko. Stolz verkündete Schulleiterin Frau Stemmer den Spendenbetrag von über 9500€.
Mit Spaß, Ehrgeiz und einem erfrischten Gefühl der Zusammengehörigkeit zeigten die Schüler*innen wie wichtig es für sie ist, für Frieden einzustehen.

Gemeinschaftsschule Argenbühl

Wir bewegen was! Schritt für Schritt für ein gemeinsames Ziel.

Am 1. Juni veranstaltet die GMS Argenbühl einen Sponsorenlauf, bei dem alle für ein gemeinsames Ziel laufen:
Wir bewegen was! In der Ukraine und bei uns im Allgäu.

Warum?
Wir möchten unserer Partnerschule- und Gemeinde in Chieszanow, Polen, unterstützen. Der Ort liegt direkt an der ukrainischen Grenze und die Menschen dort helfen den ankommenden Flüchtlingen. Außerdem wollen wir einen Teil der Spenden der Kinderbrücke Allgäu zukommen lassen, denn auch bei uns brauchen Kinder Hilfe.

Wie?
Bei einem Sponsorenlauf versuchen alle möglichst viele Runden zu laufen. Vorher sucht jeder Läufer „Sponsoren“ und vereinbart mit ihnen einen bestimmten Betrag pro Runde.
Eine Runde ist ca. 800m lang. Wie viel schließlich zusammen kommt, hängt von den Sponsoren und den Läufern ab. Natürlich werden die gelaufenen Runden genau notiert.

Und dann?
Nach dem Lauf bitten die Schüler um Über­weisung des Spendenbetrags.

Gemeinschaftsschule Argenbühl

Und was hast du davon?

Erstens das gute Gefühl, anderen geholfen zu haben :) - außerdem gibt es Preise für die besten Läuferinnen und Läufer!