Mittagstische GMS Eglofs

Gewaltprävention

Gewaltprävention an der GMS


Am 21.02.22 und 22.02.22 besuchte Herr Hepp von der polizeilichen Präventionsstelle Ravensburg die Schüler/innen der Klassen 8 und erarbeitete mit ihnen die Formen von Gewalt. Gewalt kann sich nicht ausschließlich körperlich an Personen wenden, auch Schimpfworte, Beleidigungen, Sachbeschädigung oder verletzendes Verhalten gegenüber Pflanzen oder Tieren, sind Formen der Gewalt. Dieses Bewusstsein zu schaffen, ist der Polizei und der GMS ein großes Anliegen.

In kleinen Rollenspielen zusammen mit Herrn Hepp, konnten die Jugendlichen selbst erfahren, was es bedeutet, Opfer zu werden und wie sie handeln können.

Ein großes Thema das bearbeitet wurde, war auch, wie sich Gewalt im ersten Moment auswirken kann, welche Spätfolgen aber auch auf psychischer Ebene entstehen können, wie z.B. Traumata.

Wie reagiere ich, wenn ich Gewalt auf der Straße erlebe, wo und wie kann ich Hilfe holen, wie reagiere ich als Zeuge/in und Helfer/in, wo liegen meine Grenzen, ab wann kann ich die Polizei einschalten? – zu diesen und mehr Fragen, hatte Herr Hepp Antworten parat.

Drei volle Schulstunden konnte Herr Hepp die Schüler/innen zum Thema Gewalt fesseln und ihnen die Augen für ein gewaltfreies Miteinander öffnen.


Am Ende gab es dann noch eine interessierte Fragerunde nach der Arbeit eines Polizisten, nach Ausbildungsinhalten und natürlich, ob Herr Hepp eine Waffe dabei hat.

Gemeinschaftsschule Argenbühl